Untersuchung der Wirksamkeit der Fachberatung durch die Kinderschutzfachkraft gemäß § 8a SGB VIII

Welche Kompetenzen der Kinderschutzfachkräfte sind hilfreich und welche Rahmenbedingungen günstig, um Kinder letztlich besser schützen zu können? Diese Frage stand im Mittelpunkt der explorativen qualitativen Studie. Das Team des Kompetenzzentrums Kinderschutz beim Deutschen Kinderschutzbund Landesverband NRW e.V. untersuchte sie beispielhaft anhand ausgewählter Kindertageseinrichtungen.

Der Abschlussbericht informiert umfassend über Ablauf und Ergebnisse des Projekts und stellt die daraus abgeleiteten Empfehlungen dar. 

Weitere Informationen

Kinderschutz im Wandel – die Definition des Begriffs der Kindeswohlgefährdung unter Berücksichtigung der Kinderrechte

Der heute allgemein akzeptierte Begriff von Kindeswohlgefährdung geht auf die 1950-er Jahre zurück. Es stellt sich die Frage, ob angesichts der vielfältigen gesellschaftlichen und gesetzlichen Veränderungen eine Veränderung unter Berücksichtigung der Kinderrechte erforderlich ist. In einem Projekt des Kompetenzzentrums Kinderschutz wurde diese Notwendigkeit untersucht. Nach einer wissenschaftstheoretischen Literaturstudie und dem Austausch mit Fachleuten wurden Empfehlungen für Politik und Praxis formuliert.

Der Abschlussbericht stellt den Projektablauf und die Ergebnisse umfassend dar.

Weitere Informationen

Ich bin auch noch da! Kinder und Jugendliche berichten, wie sie Hilfeplangespräche nach § 36 SGB VIII erlebt haben.

DVD und Booklet für Fachkräfte

„Ich bin auch noch da!“ ist eine Filmdokumentation, in der Kinder und Jugendliche erzählen, wie sie Hilfeplangespräche nach § 36 SGB VIII erlebt haben. In dem gut zehnminütigen Film berichten sie von ihren Erfahrungen und Wünschen. Das beiliegende Booklet enthält praxisnahe Anregungen für Fachkräfte.

Weitere Informationen

Elternwissen Selbstverletzendes Verhalten

Broschüre

Wenn Jugendliche sich selbst verletzten, sind viele Eltern hilflos. Sie wissen nicht, ob es eine pubertäre Krise oder eine psychische Erkrankung ist. Die Broschüre „Elternwissen: Selbstverletzendes Verhalten“ der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Nordrhein-Westfalen informiert facettenreich über das Thema.

Weitere Informationen

Sexualaufklärung von Menschen mit Beeinträchtigungen

Konzeptpapier

Sexualaufklärung will Menschen ihren Unterschiedlichkeiten – hinsichtlich ihrer Person und ihrer Lebensumstände – gerecht werden. Dazu gehören auch Menschen mit Behinderungen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) hat jüngst ein Konzept herausgebracht, das die Sexualaufklärung von Menschen mit Beeinträchtigungen in den Mittelpunkt stellt.

Weitere Informationen

Elternwissen Nr. 21: Starke Kinder

Wie können Eltern und andere Bezugspersonen Kinder stark, mutig und krisensicher machen? Die Broschüre wird von der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz herausgegeben und vermittelt Müttern und Vätern praktische Tipps, wie sie ihre Kinder auf dem Weg zu widerstandsfähigen Persönlichkeiten begleiten können.

Weitere Informationen



Elternrechte bei Hilfe zur Erziehung: Das Recht von Eltern auf Unterstützung – zum Wohle des Kindes

Broschüre

Die Broschüre „Elternrechte bei Hilfe zur Erziehung“ will Mütter und Väter aufklären, die Unterstützung bei der Hilfe ihrer Kinder benötigen. Im Mittelpunkt stehen ganz praktische Fragen: Was sind Hilfen zur Erziehung genau? Was steht im entsprechenden Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) und wie kommt man an die Unterstützung? Wie läuft der Kontakt zum Jugendamt ab?

In leicht verständlicher Sprache stehen in der Broschüre praxisrelevante Informationen und soll Eltern so die Angst vor dem ersten Kontakt mit der Kinder- und Jugendhilfe nehmen.

Die Broschüre ist sowohl in deutscher als auch in türkischer Sprache erhältlich.

Weitere Informationen