Zum Hauptinhalt springen

Aufbaukurs: Beraten im Kinderschutz – Zertifikatskurs zur Insoweit erfahrenen Fachkraft gemäß der §§8a, 8b SGB VIII und §4 KKG

Veranstaltungsbeschreibung

Ein wichtiger Verfahrensschritt bei der Erfüllung des Schutzauftrags ist die Hinzuziehung einer insoweit erfahrenen Fachkraft (InsoFa) bei der Gefährdungseinschätzung gemäß §§ 8a, 8b SGB VIII und § 4 KKG. Diese Beratung dient sowohl der Qualifizierung als auch der fachlichen Absicherung der Gefährdungseinschätzung und Entscheidung über weitere Schritte der fallzuständigen Fachkräfte.

Die Beratungstätigkeit der InsoFa verlangt vertiefte Kenntnisse und eigene Erfahrungen im Themenfeld Kinderschutz sowie Methoden- und Beratungskompetenz. Der Aufbaukurs „Beraten im Kinderschutz“ bereitet Fachkräfte auf diese Aufgabe vor: So lernen die Teilnehmenden die vom Gesetzgeber geschaffene Rolle der InsoFa und die damit verbundenen Erwartungen und Anforderungen kennen. Es werden Methoden und Verfahren für die spätere Beratungstätigkeit erläutert, die dann in praktischen Übungen anhand eigener Fälle erprobt und geübt werden können. Auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle nimmt durch Reflexionseinheiten und Coaching einen hohen Stellenwert ein.

Ziel

Die Teilnehmenden kennen die Rolle und den Auftrag der „Insoweit erfahrenen Fachkraft“ und können diese auf die eigene Organisation verordnen. Durch die Vertiefung von Fachwissen, Methoden der Gefährdungseinschätzung und der Beratung und ihrer Anwendung sowie die Reflexion des eigenen Handelns erhalten die Teilnehmenden in insgesamt sieben Tagen Handlungssicherheit und Methodenkompetenz für ihre Tätigkeit als Kinderschutzfachkraft.

(Text aus der Ausschreibung)

Veranstalter

Bildungsakademie BiS des Kinderschutzbundes NRW

Zielgruppe

Fachkräfte im Sinne des § 72 SGB VIII mit (sozial)pädagogischer, psychologischer oder ähnlicher Qualifikation (Ausbildung mit staatlicher Anerkennung, Diplom-, Bachelor- oder Master-Abschluss) die eine mindestens dreijährige Berufserfahrung mitbringen. Zusätzlich benötigen die Teilnehmenden einschlägige Praxiserfahrung im Umgang mit drei Fällen zur Kindeswohlgefährdung und einen schriftlichen Nachweis über den Grundkurs oder „vergleichbare Qualifizierung“.

Weitere Informationen

Datum

Block I: 21./22.03.2024
Block II: 17./18.04.2024
Block III: 27./28.05.2024
Kolloquium: 05.09.2024

Veranstaltungsort

Mülheim a.d. Ruhr, Wuppertal

Referent*in

diverse

Kosten

1.600 Euro ( davon 1.400 Euro reine Seminarkosten*)
inkl. Tagesverpflegung, ohne Übernachtung, 1.835 Euro (inkl. 3 Übernachtungen)

Anmeldeschluss

07.03.2024
Ansprechpartner*in (inhaltlich)

Birgit Knauer, Tel.: 0202 74 76 588-20

b.knauer[@]bis-akademie[.]de

Ansprechpartner*in (organisatorisch)

Anne Wissemann, Tel.: 0202 74 76 588-20

info[@]bis-akademie[.]de

Link zur Anmeldung

Online-Anmeldung

Link für weitere Informationen

www.bis-akademie.de