Zum Hauptinhalt springen

Cyber-Grooming, Sexting und sexuelle Grenzverletzungen

Die AJS-Broschüre „Cyber-Grooming, Sexting und sexuelle Grenzverletzungen“ wendet sich an pädagogische Fachkräfte und Eltern. Sie will sie für  Risiken und Gefahren im Internet sensibilisieren, ohne Pessimismus zu verbreiten. Es geht darum, Kinder im digitalen Alltag zu begleiten und sie langfristig in die Lage zu versetzen, sich selbst zu schützen.

Ein Themenbereich ist sexualisierte Gewalt über das Internet. Denn: Sexuelle Kontakte zu Kindern anzubahnen ist für Pädokriminelle durch das Internet leichter geworden. Sie nutzen große Plattformen genauso wie kinderaffine Apps, in denen es wenige Sicherheitseinstellungen gibt. Die Broschüre beleuchtet unter anderem, wie solche Übergriffe verhindert werden können.

Informationen zur Publikation

 

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e. V.

Cyber-Grooming, Sexting und sexuelle Grenzverletzungen – Kinder in der digitalen Welt stärken und schützen

Köln 2019, 24 Seiten

 

Der Weg zur Broschüre

 

Hier können Sie die gedruckte Broschüre bestellen

Download der Publikation