Zum Hauptinhalt springen

Kinderschutzleitlinie

Das Ziel der Leitlinie ist es, die Versorgung von Kindern, die misshandelt, missbraucht oder vernachlässigt werden, zu verbessern und die Kooperation unterschiedlicher Berufsgruppen zu fördern. Dazu soll sie allen Fachkräften dabei helfen,

  • Anhaltspunkte für Kindeswohlgefährdungen zu objektivieren,

  • (Entwicklungs-)Prognosen zu erstellen und

  • Einschätzungen sicher zu vermitteln.

Die Leitlinie richtet sich insbesondere an (medizinische) Fachkräfte im Gesundheitsbereich.

Für verschiedene Berufsgruppen gibt es farbig und verständlich gestaltete Aufklärungsbögen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Darüber hinaus soll sie auch Fachkräften aller anderen Bereiche, die in Kontakt mit Kindern stehen, Informationen und klare Handlungsempfehlungen bieten, u. a. durch

  • Informationen für Mitarbeitende der Jugendhilfe, warum, wann und wie eine Einbeziehung des Gesundheitswesens sinnvoll sein kann.

  • Informationen für pädagogische Fachkräfte, um einordnen zu können, welche Schritte sie wann in Bezug auf die Kinder- und Jugendhilfe und auf das Gesundheitswesen unternehmen können.

Informationen zur Publikation

 

Herausgeber: Kinderschutzleitlinienbüro

Kinderschutzleitlinie: Kindesmisshandlung, -missbrauch,-vernachlässigung unter Einbindung der Jugendhilfe und Pädagogik

Bonn 2019, 358 Seiten

 

Der Weg zur Broschüre

 

Download der Kinderschutzleitlinie (Langfassung)

Download der Kinderschutzleitlinie (Kurzfassung)

 

 

Praxisnahe Aufklärungsbögen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

 

 

Kitteltaschenkarten für die alltägliche Arbeit