Unser Stand auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (18. - 20. Mai 2021)

An unserem digitalen Stand haben wir als DKSB Landesverband NRW und als Bildungsakademie an den drei Messetagen unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. 

Tag 1 (18. Mai): Kinderrechte bekannter machen 

Tag 2 (19. Mai): Kooperation im Kinderschutz 

Tag 3 (20. Mai): Kinderschutzfachkräfte

Auf dieser Seite finden Sie alle Filme und Materialien unseres digitalen Messestandes auf einen Blick.

Ich bin auch noch da!

„Ich bin auch noch da!“ Viele Jugendliche betonen das immer wieder, wenn es um Hilfeplangespräche mit dem Jugendamt geht. Sie haben das Gefühl, dass über ihren Kopf hinweg über ihre persönliche Zukunft entschieden wird. Das Kompetenzzentrum Kinderschutz erstellte eine Filmdokumentation, in der Jugendliche berichten, wie sie Hilfeplangespräche nach § 36 SGB VIII erlebt haben.

Hier können Sie sich das Video anschauen.

Kinderrechte bekannt machen

Wie können die Kinderrechte bekannter werden? Diese Frage steht im Mittelpunkt dieses Video-Vortrages zum Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag 2021. Er wurde von Lucie Tonn gehalten, Fachberaterin im Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW.

Hier können Sie sich die Präsentation anschauen und anhören. 

Zusammenarbeit im Kinderschutz

Wie funktioniert eine gelungen Kooperation im Arbeitsfeld Kinderschutz? In einem Podcast für den Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag 2021 macht sich Renate Blum-Maurice, Mitglied des DKSB-Landesvorstandes, auf die Suche nach den wichtigsten Bausteinen für eine zielführende Zusammenarbeit im Kinderschutz.

Das ist der richtige Weg zum Podcast. 

Projektbroschüre "Gemeinsam Kinderschutz gestalten"

Die Broschüre fasst erste Ergebnisse des aktuellen Kompetenzzentrums-Projekts "Gemeinsam Kinderschutz gestalten: Interdisziplinäre Kooperation in der kommunalen Praxis" zusammen und skizziert den geplanten weiteren Verlauf bis Ende 2023.

Hier können Sie sich die Broschüre herunterladen. 

Was für Kinderschutzfachkräfte besser werden muss ...

Dieses Gespräch wurde für den 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag aufgezeichnet, der in diesem Jahr ausschließlich digital stattfindet. Interviewt wird Jürgen Meyer, einer der Sprecher*innen der Landeskonferenz der koordinierenden Kinderschutzfachkräfte NRW. Er erläutert, in welchen Bereichen sich Strukturen zugunsten der Arbeit von Kinderschutzfachkräften verändern müssten.

Hier können Sie sich das Gespräch anschauen.

Positionspapier "Kinderschutz in der Ausbildung"

In diesem Positionspapier nimmt die Landeskonferenz der koordinierenden Kinderschutzfachkräfte NRW zur Implementierung des Themas Kinderschutz in der Ausbildung von Fachkräften Stellung, die Leistungen im Wirkungsfeld des SGB VIII erbringen.

Hier können Sie sich das Positionspapier herunterladen.


Hier finden Sie die Materialien, die wir zu den jeweiligen Themen zusammengestellt haben. 

Materialien zum Thema "Kooperation im Kinderschutz"

Bitte beachten Sie, dass ein Teil der Materialien nicht vom Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW verschickt wird. Wo Sie die jeweilige Publikation bestellen können, finden Sie unter "Nähere Informationen" oder unter "Schneller Weg zur gedruckten Publikation".

Dissens bei der Gefährdungseinschätzung zur Kindeswohlgefährdung gemäß § 8a SGB VIII. Was nun?

Wie gehen Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe mit fachlicher Uneinigkeit bei Gefährdungseinschätzungen nach § 8a SGB VIII um? Im Bericht sind die Ergebnisse eines Projekts im Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW zusammengefasst. Außerdem enthält er Empfehlungen für die Praxis.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Kooperation und Vernetzung im Kinderschutz: Empfehlungen für eine nachhaltige Zusammenarbeit

Für die praxisnahme Handreichung wurden Vereinbarungsprozesse und Kooperationsstrukturen in der Jugendhilfepraxis
in Nordrhein-Westfalen exemplarisch untersucht. Die Publikation enthält Empfehlungen für eine Verbesserung der Zusammenarbeit sowie Mustervereinbarungen.

Nähere Informationen

Kooperativer Kinderschutz – Für ein Zusammenwirken von Gesundheits-, Kinder- und Jugendhilfe

Was tun, wenn Mitarbeitende der Gesundheitshilfe den Eindruck haben, ein Kind könnte misshandelt, sexuell missbraucht worden sein oder andere Gewalterfahrungen gemacht haben? Die Broschüre „Kooperativer Kinderschutz“ richtet sich an Ärztinnen, Ärzte, Hebammen, Geburtshelfer und andere Menschen in der Gesundheitshilfe. Sie informiert darüber, was Anzeichen für eine Kindeswohlgefährdung sein können und wer die richtigen Ansprechpartner in der Kinder- und Jugendhilfe sind.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Kooperativer Kinderschutz: Abschlussbericht des Modellprojektes des Kinderschutzbundes OV Unna e.V.

Wie lässt sich die Zusammenarbeit im Kinderschutz auf kommunaler Ebene fördern? Auf diese Frage gibt der Abschlussbericht zum Modellprojekt „Kinderschutz in gemeinsamer Verantwortung von Jugend-, Gesundheitshilfe und Schule" Antworten.

Nähere Informationen

Wie geht´s Dir eigentlich?

Was ist eine Kindeswohlgefährdung? Die Broschüre „Wie geht’s Dir eigentlich?“ hilft pädagogischen Fachkräften und Lehrkräften dabei, ein erstes Gespräch mit möglicherweise betroffenen Kindern zu führen.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Arbeitshilfe zur Umsetzung des Kinderschutzes in der Schule

Es besteht der Verdacht einer Kindeswohlgefährdung. Was kann und was muss die Schule tun? Die Serviceagentur „Ganztägig lernen“ NRW bündelt wichtige Informationen und Empfehlungen für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte in Ganztagsschulen.

Nähere Informationen

 

Elternkompass: Fragen und Antworten zum Kinder- und Jugendschutz im Sportverein

Der Ratgeber des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen wurde von Fachkräften des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband NRW e.V. erarbeitet. Er informiert umfassend über das Thema und gibt Eltern konkrete Antworten und Checklisten, wie sie ihr Kind vor sexualisierter Gewalt im Sportverein schützen können.

Nähere Informationen

Methodenmappe zur Umsetzung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung

Die Methodenmappe des Kompetenzzentrums Kinderschutz ist eine Art „Werkzeugkoffer“ mit umfassenden Informationsmaterialien für die Praxis. Dazu gehören ein Handbuch, Plakate und zahlreiche Kopiervorlagen.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

KiKi – eine Arbeitshilfe zum Kinderschutz in Kindertageseinrichtungen

Die Arbeitshilfe will Fachkräfte von Kindertagesstätten und (Kinder- und) Familienzentren dabei unterstützen, Kindeswohlgefährdungen in der eigenen Einrichtung zu erkennen und zu beurteilen sowie auf Grundlage der Erkenntnisse zu handeln.

Für die offene Kinder- und Jugendarbeit wurde die Arbeitshilfe um entsprechendes Ergänzungsmaterial erweitert. Das gesamte Material wurde 2019 aktualisiert und ergänzt.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation


Materialien zum Thema "Kinderrechte"

Acht Schutzengel für deine Rechte

Nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch einfordern. Vor diesem Hintergrund informieren die Schutzengel-Materialien Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren über Kinderrechte.

Dazu gehören ein Leporello, ein Poster, Aufkleber sowie eine Anleitung, wie Lehrkräfte mit dem Material in der Grundschule arbeiten können.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation 

Kinderschutz und Kinderrechte

Die Publikation „Kinderschutz und Kinderrechte. Arbeitshilfe Kindeswohlgefährdung für Fachkräfte im Kinderschutz unter besonderer Berücksichtigung der Kinderrechte" richtet sich vor allem an Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe und im Arbeitsfeld Justiz. Sie will mehr Sicherheit im Umgang mit einer möglichen Kindeswohlgefährdung vermitteln. Gleichzeitig stellt sie eine enge Verbindung zu den Kinderrechten her. Die Arbeitshilfe ist praxisnah verfasst und enthält auch Arbeitsblätter und Kopiervorlagen.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Henry kann helfen – Wenn deine Eltern dir wehtun

Henry, der Helferhund, informiert Kinder im Grundschulalter über gewaltfreie Erziehung. Und macht ihnen Mut, sich anderen anzuvertrauen und sich Hilfe zu holen, wenn sie Gewalt erfahren haben.

Nähere Informationen

 

Kinderschutz im Wandel

Der Bericht nimmt den Begriff der Kindeswohlgefährdung in den Blick. Als Ergebnis eines Projekts im Kompetenzzentrum Kinderschutz werden Empfehlungen formuliert, die als Impulse für die fachliche Weiterentwicklung gedacht sind.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Meine Rechte – Übereinkommen über die Rechte des Kindes

Kinder haben Rechte – aber welche? Die Broschüren bieten für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Altersgruppen einen umfassenden Überblick zum Thema Kinderrechte. Sie sind in acht verschiedenen Sprachen erhältlich.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Rechtsfragen der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei der Gefährdungseinschätzung nach § 8a SGB VIII und der Hilfeplanung nach § 36 SGB VIII

In seiner Expertise stellt Prof. (em.) Dr. Hans-Jürgen Schimke die wesentlichen Rechtsvorschriften zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Kinder- und Jugendhilfe systematisch dar und erläutert sie.

Nähere Informationen

Jetzt sprechen wir! Kindern und Jugendlichen in prekären Lebenslagen/Armut eine Stimme geben

Der Bericht fasst die Ergebnisse eines Projekts im Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW zusammen. Er enthält allgemeine Empfehlungen für kommunale Jugendhilfeausschüsse zur Verbesserung benachteiligter Quartiere.

Nähere Informationen

Literaturliste "Kinderrechte in der Kita"

Sie können sich außerdem eine Literaturliste zum Thema "Kinderrechte in der Kita" herunterladen. 

Weitere Materialien

Auf der Webseite des DKSB Landesverbandes NRW finden Sie weitere Materialien zum Thema "Kinderrechte".


Materialien zum Thema "Kinderschutzfachkräfte"

Fachberatung im Kinderschutz – Expertise zur Praxis der Kinderschutzfachkräfte in NRW

Die praxisnahe Expertise zeigt, wie sich das Tätigkeitsfeld der "insoweit erfahrenen Fachkraft" heute darstellt und welche Modelle sich entwickelt haben.

Nähere Informationen

 

Kompetenzprofil Kinderschutzfachkräfte

Die Publikation widmet sich den Tätigkeiten und der Qualifikation von Kinderschutzfachkräften nach §§ 8a, 8b Abs. 1 SGB Vlll und § 4. Es werden charakteristische Aufgabenfelder beschrieben und davon entsprechende Kompetenzen abgeleitet, die notwendig sind, um die Aufgaben zu erfüllen.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Modelle der methodischen Aufarbeitung von Kinderschutzfällen und der Praxis im Kinderschutz

Welche Möglichkeiten und Modelle gibt es, um Kinderschutzfälle aufzuarbeiten und daraus für die Zukunft zu lernen? Die Broschüre des Kompetenzzentrums Kinderschutz fasst Empfehlungen zusammen.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Untersuchung der Wirksamkeit der Fachberatung durch die Kinderschutzfachkraft gemäß § 8a SGB VIII

Wie wirksam ist die Fachberatung durch die Kinderschutzfachkräfte bei freien Trägern? Die Publikation informiert über die Ergebnisse eines Projekts im Kompetenzzentrum Kinderschutz und stellt 20 Empfehlungen zusammen.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Grundsätze und Maßstäbe zur Bewertung der Qualität einer insoweit erfahrenen Fachkraft

Mit welchen Kriterien lässt sich aber die Qualifikation einer insoweit erfahrenen Fachkraft beschreiben? Und wie kann der erweiterte Beratungsanspruch gemäß § 8b Abs. 1 SGB VIII konzeptionell und fachlich angemessen vor Ort umgesetzt werden? Auf diese Fragen gibt die Orientierungshilfe für Jugendämter Antwort.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Sexualisierte Gewalt durch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an Mädchen und Jungen in Organisationen – Eine Arbeitshilfe

Wie gehen Einrichtungen und Organisationen mit dem Verdacht der sexualisierten Gewalt durch das eigene Personal um? Wie können sie vorbeugen? Die Arbeitshilfe des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband NRW e.V. bietet Organisationen praxisnahe Hilfestellung.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Die Kinderschutzfachkraft – eine zentrale Akteurin im Kinderschutz

Was ist eine Kinderschutzfachkraft und welche Aufgaben hat sie? In der Broschüre geben Autorinnen und Autoren unterschiedlicher Professionen Antworten auf diese Frage. Daraus ergibt sich ein detailgetreues Bild der Tätigkeit der Kinderschutzfachkraft, deren Aufgabenspektrum mit dem Bundeskinderschutzgesetz stark gewachsen ist.

 

Nähere Informationen

Anspruch auf Beratung durch eine Kinderschutzfachkraft für Berufsgeheimnisträger

Was tun, wenn Berufsgeheimnisträger, die in regelmäßigem Kontakt zu Kindern, Jugendlichen sowie deren Familien stehen, eine Kindeswohlgefährdung vermuten? Der Flyer informiert sie über ihren Anspruch auf Beratung durch eine Kinderschutzfachkraft

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Methodenmappe zur Umsetzung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung

Die Methodenmappe des Kompetenzzentrums Kinderschutz ist eine Art „Werkzeugkoffer“ mit umfassenden Informationsmaterialien für die Praxis. Dazu gehören ein Handbuch, Plakate und zahlreiche Kopiervorlagen.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation

Dissens bei der Gefährdungseinschätzung zur Kindeswohlgefährdung gemäß § 8a SGB VIII. Was nun?

Wie gehen Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe mit fachlicher Uneinigkeit bei Gefährdungseinschätzungen nach § 8a SGB VIII um? Im Bericht sind die Ergebnisse eines Projekts im Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW zusammengefasst. Außerdem enthält er Empfehlungen für die Praxis.

Nähere Informationen

Schneller Weg zur gedruckten Publikation