Zum Hauptinhalt springen

Häusliche Gewalt - (k)ein Thema der Jugendhilfe?

Veranstaltungsbeschreibung

Die (Mit)Betroffenheit von Kindern durch häusliche Gewalt zeigt immer Hilfebedarf an und sollte der Jugendhilfe Anlass sein, tätig zu werden. Zentral für den Schutz und die Perspektiven der Mädchen/Jungen ist, ob es gelingt, die Beziehung zum nicht- schlagenden Elternteil zu stabilisieren und sie in ihrer Erziehungsfähigkeit zu stärken.
Anhand fachlicher Inputs und der Bearbeitung von Fallbeispielen zielt die Fortbildung darauf, die Handlungssicherheit der Fachkräfte im Umgang mit häuslicher Gewalt zu erhöhen.

Nutzen

Sie erhalten Grundkenntnisse über die Dynamik häuslicher Gewalt, klären ihre eigenen Haltungen und ihr Rollenverständnis, bekommen Orientierung für ihr fachliches Handeln und die damit verbundenen rechtlichen Möglichkeiten.

(Text aus der Ausschreibung)

VeranstalterLWL-Landesjugendamt Westfalen

Zielgruppe

Fachkräfte von Trägern der freien und öffentlichen Jugendhilfe aus den verschiedenen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe

Weitere Informationen

Datum

24./25.11.2021

Veranstaltungsort

Fachhochschule Münster

Referent*in

diverse

Kosten

245 Euro Teilnahmeentgelt

Anmeldeschluss

03.11.2021
Ansprechpartner*in (inhaltlich)Dr. Monika Weber
E-Mail: dr.monika.weber[@]lwl[.]org
Telefon: 0251 591-3632
Ansprechpartner*in (organisatorisch)Dr. Monika Weber
E-Mail: dr.monika.weber[@]lwl[.]org
Telefon: 0251 591-3632

Link zur Anmeldung

Online-Anmeldung

Link für weitere Informationen

www.lwl-bildung.de