Zum Hauptinhalt springen

Kinder psychisch kranker Eltern

Veranstaltungsbeschreibung

In Familien, in denen ein oder beide Elternteile an einer psychischen Erkrankung leiden, werden Kinder unter besonders schwierige Entwicklungsbedingungen groß.
Sie müssen auf die oft verwirrende Situation der Eltern reagieren, teilweise Elternverantwortung übernehmen, sich um sich selbst kümmern oder auch jüngere Geschwister versorgen.
Zugleich ist es für sie ein Tabu, diese desolate Familiensituation zu benennen und sich von außen Hilfe zu holen.
Erzieher-/innen, Lehrer-/innen oder Mitarbeiter-/innen in OGS sind oft erste Kontakte und wichtige Bezugspersonen, die mit den besonderen Schwierigkeiten dieser Kinder konfrontiert werden.

Sie erfahren:

  • Eine übersichtliche Darstellung der unterschiedlichen psychischen Erkrankungen
  • Die besonderen Nöte und Schwierigkeiten der Kinder von psychisch kranken Eltern
  • Zahlen und Fakten zur Resilienzforschung
  • Einzelne, in der Praxis bewährte kreative und ressourcenorientierte Methoden, wie z.B. beziehungsdarstellende maltherapeutische Ansätze und Literatur für kindgerechte Information
  • Anregungen zur Arbeit mit den betroffenen Eltern

(Text aus der Ausschreibung)

Referent*in

Dorothee Rupprecht, Dipl.-Heilpädagogin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Systemische Familienberaterin

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus Kitas und Familienzentren , OGS, Schulen

Weitere Informationen

Datum

28.11.2019

Veranstaltungsort

Bürgerhaus Kalk Köln, Kalk-Mülheimer Str. 58, 51103 Köln

Veranstalter

Institut für soziale Arbeit e.V.

Kosten

Tagungsgebühr 150 Euro inkl. Verpflegung und Arbeitsmaterialien

Ansprechpartner*in (inhaltlich)Lena Deimel, Tel.: 0251 200799-45
lena.deimel@isa-muenster.de
Ansprechpartner*in (organisatorisch)Benedikt Ratermann, Tel.: 0251 200799-20
benedikt.ratermann@isa-muenster.de

Link zur Anmeldung

Online-Anmeldung

Link für weitere Informationen

www.isa-muenster.de