Zum Hauptinhalt springen

Kindeswohlgefährdung: Auftrag und Aufgaben der Erzieherin/des Erziehers

Veranstaltungsbeschreibung

Kinder zu fördern setzt ihr Wohlbefinden, ihre körperliche und seelische Unversehrtheit voraus. Dieses sicherzustellen, ist Aufgabe der Erzieherin/des Erziehers. Das Gesetz fordert, den Schutz der Kinder systematisch abzusichern und damit qualifiziert und verlässlich wahrzunehmen.
So hat der Träger mit dem Jugendamt eine Vereinbarung darüber abzuschließen, wie der Schutzauftrag verbindlich sichergestellt wird.

Woran aber erkennt die Erzieherin/der Erzieher, ob ein Kind vernachlässigt, missbraucht oder misshandelt wird? Auf welche Merkmale, Hinweise hat sie/er beim Kind zu achten? Wen hat sie/er unter welchen Bedingungen zu Rate zu ziehen?

Nutzen

Wir werden in dieser Veranstaltung
• die gesetzlichen Grundlagen für den Kindesschutz besprechen,
• anhand von Situationen aus der sozialpädagogischen Praxis Verhaltens- und Vorgehensweisen fallbezogen und exemplarisch erörtern und
• Möglichkeiten der Vernetzung mit anderen Fachdiensten klären.

(Text aus der Ausschreibung)

Referent*in

Dirk Achterwinter, Dipl.-Pädagoge, Gestalttherapeut, Supervisor aus
Bielefeld

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte und Leiter/innen aus Kitas und Familienzentren

Weitere Informationen

Datum

04. + 05.11.2020

Veranstaltungsort

Kath. Akademie Schwerte

Veranstalter

LWL-Landesjugendamt Westfalen-Lippe

Kosten

190,00 Euro Teilnahmeentgelt + 43,24 Euro Verpflegung
98,56 Euro Übernachtung Einzelzimmer mit Verpflegung
Ansprechpartner*in (inhaltlich)

Dorothee Stieber-Schöll
E-Mail: dorothee.stieber-schoell@lwl.org
Telefon: 05733 923-321

Ansprechpartner*in (organisatorisch)

Heidi Jurkewitz
E-Mail: heidi.jurkewitz@lwl.org
Telefon: 05733 923-312

Link zur Anmeldung

Online-Anmeldung

Link für weitere Informationen

www.lwl-bildung.de