Zum Hauptinhalt springen

13. Forum Kinderschutz: Networking im Kinderschutz

Veranstaltungsbeschreibung

Vernachlässigung, Misshandlung und sexueller Missbrauch sind gravierende Formen der Kindeswohlgefährdung. Jugendämter
stellten 2018 in über 50.000 Fällen eine Kindeswohlgefährdung fest — so viele wie noch nie seit Einführung der Statistik im Jahr 2012. Nur wenn alle am Kinderschutz Beteiligten Hand in Hand zusammenarbeiten, wird es gelingen, die Zahl der Kindeswohlgefährdungen deutlich zu senken. Zwar gibt das 2012 in Kraft getretene Kinderschutzgesetz einen gewissen Rahmen der Zusammenarbeit vor. Dieser wird aber bislang noch nicht ausreichend genutzt.

Insbesondere die Zusammenarbeit des Gesundheitswesens mit den Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe ist an vielen Stellen nicht optimal. Die Evaluation des Kinderschutzgesetzes von 2018 hat gezeigt, dass der Informationsfluss zwischen Ärzten und Einrichtungen der Jugendhilfe unzureichend ist. Dabei sind es oft die Ärztinnen und Ärzte, die Zeichen für eine Kindeswohlgefährdung in ihrer Praxis sehen.

Kinderschutz muss als Querschnittsaufgabe begriffen und gemeinsam ein flächendeckendes multi-professionelles Netzwerk früher Hilfestrukturen entwickelt werden. Alle gesellschaftlichen Bereiche müssen das gesunde Aufwachsen von Kindern in ihrem Verantwortungsbereich verankern. Gemeinsam mit Ärztinnen und Ärzten, Vertretern der Jugendämter, Institutionen des Kinderschutzes und dem neu gegründeten Kompetenzzentrum für Kinderschutz im Gesundheitswesen in Nordrhein-Westfalen wollen wir diskutieren und nach Wegen suchen, den alltäglichen Austausch und die Bildung von Netzwerken zum Schutz der Kinder zu verbessern. (Text aus der Ausschreibung)

Referent*in

diverse (siehe Veranstaltungsflyer)

Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte sowie weitere am Kinderschutz Interessierte 

Weitere Informationen

Datum

28.03.2020

Veranstaltungsort

Kreishaus Gütersloh, Herzebrocker Straße 140, 33334 Gütersloh

Veranstalter

Ärztekammer Westfalen-Lippe

Kosten

kostenlos

Ansprechpartner*in (inhaltlich)

Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL 
Telefon: 0251 929-2243
E-Mail: parisia.olube@aekwl.de

Ansprechpartner*in (organisatorisch)

Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL 
Telefon: 0251 929-2243
E-Mail: parisia.olube@aekwl.de

Link zur Anmeldung

Online-Anmeldung

Link für weitere Informationen

Veranstaltungsflyer