Zum Hauptinhalt springen

Und was ist mit mir? – Geschwisterkinder im Kontext von Kindeswohlgefährdung

Veranstaltungsbeschreibung

Geschwisterkinder geraten oft in den Hintergrund, wenn bei einem Kind in der Familie eine Kindeswohlgefährdung z.B. durch körperliche Misshandlung oder sexuellen Missbrauch festgestellt wurde. Wie geht es dem Geschwisterkind dabei, was ist ihm vielleicht auch passiert und welche Auswirkungen hat dies auf sein Handeln, Verhalten und Erleben? Dabei ist besonders die Viktimisierungserfahrung (Opferrolle) gesondert zu betrachten.

Ziel
Die besondere Situation von Geschwisterkindern im Kontext von Kindeswohlgefährdungen verstehen, Viktimisierungserfahrungen zuordnen können und Hilfsangebote gestalten

Inhalte

  • Besonderheiten der Geschwisterbeziehung
    kennen lernen
  • Formen und Folgen der Kindeswohlgefährdung
  • Viktimisierungerfahrungen von Geschwisterkindern
  • Präventions- und Hilfsangebote für Geschwisterkinder

(Text aus der Ausschreibung)

Referent*in

Marina Ramin, Bachelor of Arts Elementarpädagogik, Master of Arts Sozialmanagement, Erzieherin, Bildungsreferentin Kinderschutz bei der Bildungsakademie BiS 

Zielgruppe

Alle Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe

Weitere Informationen

Datum

05.10.2020, 10-17 Uhr 

 

Veranstaltungsort

Bildungsakademie BiS, Wuppertal

Veranstalter

Bildungsakademie BiS

Kosten

190 Euro (inkl. Tagesverpflegung, davon 170 Euro reine Seminarkosten)

Anmeldeschluss

17.09.2020
Ansprechpartner*in (inhaltlich)

Birgit Knauer, Tel.: 0202 74 76 588-20

b.knauer[@]bis-akademie[.]de

Ansprechpartner*in (organisatorisch)

Anne Wissemann, Tel.: 0202 74 76 588-20

info[@]bis-akademie[.]de

Link zur Anmeldung

Online-Anmeldung

Link für weitere Informationen

www.bis-akademie.de