Zum Hauptinhalt springen

Dissens bei der Gefährdungseinschätzung zur Kindeswohlgefährdung gemäß § 8a SGB VIII. Was nun?

Wie gehen Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe mit fachlicher Uneinigkeit bei Gefährdungseinschätzungen nach § 8a SGB VIII um? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Kompetenzzentrum Kinderschutz NRW 2019 im Rahmen eines Projektes. In der Praxis kommt es immer wieder vor, dass es im Team oder institutionsübergreifend unterschiedliche Einschätzungen darüber gibt, ob das Wohl eines Kindes gefährdet ist oder was zum Schutz dieses Kindes möglicherweise konkret zu unternehmen ist.

Im vorliegenden Bericht sind die Ergebnisse des Projekts zusammengefasst. Außerdem enthält er praxisnahe Empfehlungen für einen konstruktiven Umgang mit Dissens bei der Gefährdungseinschätzung

Informationen zum Bericht

 

Herausgeber: Deutscher Kinderschutzbund Landesverband NRW e.V

Dissens bei der Gefährdungseinschätzung zur Kindeswohlgefährdung gemäß § 8a SGB VIII. Was nun?

Wuppertal 2020, 70 Seiten

 

Der Weg zum Bericht

 

Bestellungen des gedruckten Berichts richten Sie bitte an:
Deutscher Kinderschutzbund Landesverband NRW e.V.
Tel.: 0202  7476588-0
bestellung@dksb-nrw.de

Download des Projektberichts